hero_1

beiträge

Webport statt Airport: Chancen der audiovisuellen Erschließung internationaler Märkte für die Agri-Food-Branche

Virtuelle B2B-Gespräche bei er Erschließung internationaler Märkte sind möglich, sogar sehr gut. Die Zukunft wird dennoch ein Mix aus physischen und virtuellen Begegnungen sein, meint Holger Hübner, Geschäftsführer der GEFA Service GmbH im Podcast. Steffen Dunkacke, Key-Account-Manager Export bei der Firma H. Pickerd GmbH & Co. KG, dagegen meint in seinem Videobeitrag, dass digitale Veranstaltungen kein richtiger Ersatz für physische Begegnungen sind.Besonders die Neukundenakquise habe sich schwierig gestaltet.

Hier finden Sie die beiden Videobeiträge von:

  • Holger Hübner (Geschäftsführer der GEFA Service GmbH) über Erfahrungen in der virtuellen Markterschließung
  • Steffen Dunekacke (Key-Account-Manager Export des Unternehmens H. Pickerd GmbH & Co. KG) über Geschäftsanbahnung in Corona-Zeiten.